Was wird aus den Sommerferien 2020: Die große Langeweile – oder schöne Ferien?

7. Juli 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Familie

Obwohl in Corona-Zeiten einiges anders als sonst läuft, finden in Neuss in den Sommerferien zahlreiche Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche statt.  Mit Einhalten der Schutz- und Hygieneregeln gestalten über 25 Anbieter ein vielseitiges Freizeitprogramm. Die Aktionen zum Ferienspaß sind über das gesamte Stadtgebiet verteilt und machen jeden Ferientag zu einem besonderen Erlebnis.

Ferienspaß 2020 online

Mit dem Neusser Ferienspaß 2020 lädt das Jugendamt der Stadt Neuss Kinder und Jugendliche zu abwechslungsreichen Ferientagen ein. Aufgrund der Corona-Pandemie erscheint dieser Wegweiser in diesem Jahr erstmalig nicht als gedruckte Broschüre, sondern als Online-Veröffentlichung auf der Website der Stadt Neuss: (www.neuss.de/leben/kinder-und-jugend/freizeitangebote/ferien). (mehr …)

Donlon Dance Collective auf den Internationalen Tanzwochen Neuss: Innovative Präzision mit irischem Humor

21. Februar 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Marguerite Donlon ist eine agile wie außergewöhnliche Künstlerpersönlichkeit. 2001 bis 2013 machte sie als Ballettdirektorin am Saarländischen Staatstheater auf sich und ihre Truppe aufmerksam: Mit leidenschaftlicher Kreativität und verzahntem Engagement schaffte es die Irin, dem Tanz „made in Saarbrücken“ jeden provinziellen Beigeschmack zu nehmen und ihn in der internationalen Tanzszene fest zu etablieren. Sie ist bekannt für ihre umtriebige Art, mit der es ihr immer wieder gelingt, verschiedenste Projekte in die Wege zu leiten. Sie setzt sich für Inklusion ein, fördert Nachwuchstalente, initiiert Sponsorenclubs oder positioniert ihre Tänzer in überregionalen Festivals. Mit der Spielzeit 2019/20 übernahm sie die Sparte Tanz am Theater Hagen. Dazwischen gründete sie in Berlin ihre eigene Projekt-Company, mit der sie jetzt auf den Internationalen Tanzwochen Neuss zu sehen ist.

Die freche irische Choreographin reißt Barrieren nieder und bringt die Leute von der Straße wieder ins Theater“, so Arnd Wesemann, deutscher Tanzkritiker und Herausgeber der Zeitschrift Tanz. „Ihre Arbeiten können ein Publikum unmöglich langweilen, sie machen so viel Spaß, dass Fans ihr vorwerfen, ihre Stücke zu kurz zu machen.“ Denn Marguerite Donlon, Choreographin, Theater- und Opern-Regisseurin, zeichnet sich in besonderer Weise durch ihre innovativen Werke aus. (mehr …)

„Vor dem Entschwinden“ im RLT-Studio: Suche nach der Tür am Ende des Lebens

18. Februar 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Alle wissen es und doch wird es meist verdrängt: Das Leben ist endlich. Mit dem Alter ist es da, „plötzlich“, das Bewusstsein über den nahenden Tod. Bei den Betroffenen macht es sich breit, beim Partner – genauso wie bei den Nachkommen. Demenz, Einsamkeit, Krankheit: Das Leben kann nicht mehr gemeistert werden. Und als käme es unvermittelt, muss rasch Handhabe her. Zur Sicherung von Leib und Wohl; Haus, Grund und Vermögen. Muss? Doch was entschwindet mit wem – für wen? „Vor dem Entschwinden“ des erfolgreichen französischen Gegenwartsautors Florian Zeller betrachtet die letzte Phase des Lebens aus verschiedenen Perspektiven der Familie. Nicht chronologisch, sondern in parallelen Handlungen und in der Tradition des absurden Theaters Frankreichs der 50er Jahre. In deutscher Erstaufführung ist das Stück jetzt im Rheinischen Landestheater zu sehen. Eine kluge, anregende Form, im Geleit des Todes den Blick aufs Leben zu richten.

Mitten im stärksten Sturm gibt es stets einen Vogel, der uns Zuversicht schenkt. Es ist der unbekannte Vogel. Der, der vor dem Entschwinden singt.“ Sätze von Réné Char, die sich in Zellers Stück platzieren. Es ist der Sturm, der aufheult, bevor das weltliche Leben erlischt. Ein Sturm in den Seelen aller Beteiligten. Einer, der Halt wie Zuversicht aufwirbelt. (mehr …)

„Ons Nüss Helau !!!“

14. Februar 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Die fünfte Jahreszeit hat auch in Neuss Einzug gehalten und die Neusser Karnevalisten stehen jetzt in der heißen Phase wieder besonders unter Strom. Viele Veranstaltungen stehen an und die Akteure sorgen in den ausverkauften Sälen für ausgelassene Stimmung. Bis zum absoluten Höhepunkt der aktuellen närrischen Session dauert es noch einige Wochen, die besonders von den fleißigen Wagenbauern ausgiebig genutzt werden, um die Festwagen für die Karnevalsumzüge wieder so richtig schön zu gestalten. Der Neusser Kappessonntagszug ist dabei das Event, auf das viele Neusser mit ungeduldiger Freude warten.

Über dreitausend Akteure werden dann am 23. Februar durch die Straßen ziehen und mit einem „Ons Nüss Helau!“, viel Musik und jeder Menge Kamelle für Freude sorgen.

Mit dabei sind auch fast vierzig große Fest- und Prunkwagen, die von den Vereinen und Gesellschaften immer wieder neu aufpoliert und mit viel Fantasie gestaltet werden. (mehr …)

Die Alte Post mit vielfältigem Angebot: Neues Kurs-Programm der kreativen Energie-Quelle

13. Februar 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Im Kulturforum Alte Post vernetzen sich professionelle Künstler der bildendenden und darstellenden Künste und die, die es werden wollen. Das Haus steht allen offen. Auch denen, die sich in den vielfältigen Kursen ästhetisch (weiter-)bilden oder kreativ betätigen wollen, mit und ohne Vorkenntnissen. Kunstinteressierte oder Ideengeber werden von kompetenten Ansprechpartnern der einzelnen Sparten willkommen geheißen. Wer sich in Neuss mit Kunst beschäftigen will, ob als Schaffender oder Veranstaltungsbesucher, ist in der städtischen Kultureinrichtung an der Neustraße 28 an der richtigen Adresse.

Seit Kurzem liegt es vor: das neue Kurs-Programm des Kulturforums Alte Post. Seit über 30 Jahren treffen sich hier Kreative und Kulturinteressierte in den zahlreichen Kursen, auf Veranstaltungen oder in dem beliebte Café-Restaurant. Die Alte Post ist in ihrer Vielfältigkeit, die darstellende und bildende Kunst unter einem Dach vereint, nahezu einzigartig. „Wir wurden einmal „das kleine Bauhaus“ vom Niederrhein genannt“, sagt Institutsleiter Hans Ennen-Köffers und weist damit auf die intensive Vernetzung der Menschen hin, die in der Alten Post tätig sind – Mitarbeiter und Kursteilnehmer. „Bei uns agieren internationale wie nationale Künstler aus den verschiedenen Sparten und denken gemeinsam über den Tellerrand ihrer eigenen Schaffensbereiche hinaus.“ (mehr …)

Sport macht Schule: Eine Klasse für sich: Sportliche Schüler können an der Janusz-Korczak-Gesamtschule bald richtig gut durchstarten

11. Februar 2020 | Von | Kategorie: Neusser Leben, Neusser Sport

Die Janusz-Korczak-Gesamtschule ist eine von fünf Schulen im Regierungsbezirk Düsseldorf, die an dem bundesweiten Programm „Leistung macht Schule“ teilnimmt. Diese Initiative verfolgt das Ziel, leistungsstarke Schüler besonders zu fördern und zu unterstützen. Im musisch-kreativen und technischen Bereich tut sie das schon mit den beiden Profilklassen „Bläser“ und „Tablet“. Im kommenden Schuljahr kommt noch eine weitere Klasse mit einem besonderen Profil hinzu: Die „Sportklasse“ zur Förderung und Unterstützung motorisch talentierter und sportlich begabter Mädchen und Jungen.

Wir wollen die Stärken stärken und die Schwächen schwächen“, so umschreibt Schulleiter Achim Fischer den Leitgedanken, der hinter der Initiative „Leistung macht Schule“ steht. 2018 hat sich die Janusz-Korczak-Gesamtschule als eine von 63 Schulen in NRW für dieses Projekt qualifiziert. Mit den Profilklassen „Bläser“ und „Tablet“ deckt sie hier bereits zwei Bereiche ab. Ab dem Schuljahr 2020/21 wird es eine spezielle Sportklasse geben mit dem Ziel, sportliche Talente bestmöglich zu fördern und zu unterstützen. „Gerade Sport wird in vielen Schulen sträflich vernachlässigt und oft als notwendiges Pflichtprogramm behandelt. Dabei ist Sport nicht nur in gesundheitlicher Hinsicht immens wichtig, sondern Sport fördert motorische Fähigkeiten, soziale Kompetenzen, Disziplin und Zuverlässigkeit. Dem soll unsere „Sportklasse“ Rechnung tragen und Leistungs- und Breitensport in allen Facetten zeigen. Die Schüler der Sportklasse werden die Gelegenheit haben, sich in möglichste vielen verschiedenen Sportarten auszuprobieren und so eventuell verborgene Talente und Stärken zu entdecken“, so der Schulleiter. (mehr …)

Neues Jahr – neue Workouts: Das sind die neuen Fitness-Trends 2020

4. Februar 2020 | Von | Kategorie: Neusser Leben, Neusser Sport

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Wie wahrscheinlich jedes Jahr startet auch 2020 für viele mit guten Vorsätzen: Mehr Bewegung, gesündere Ernährung, Schluss mit ungesunden Gewohnheiten, mehr Freizeit und mehr Zeit für Freunde und Familie sind hier die Klassiker. Die Motivation ist da, sie muss nur umgesetzt werden. Gut, dass in punkto Sport die neuen Fitness-Trends hier eine vielfältige Auswahl bereitstellen, so dass für jedermann und jedefrau mit Sicherheit das richtige Training dabei ist. Vielfalt ist hier Programm, durch neue Trends oder fantasievolle Abwandlungen oder Neukombinationen von Altbewährten. Vorab: Als wichtigster Trend für das kommende Jahr wird sich mit Sicherheit die Body-Mind-Balance etablieren. Beruhend auf der Erkenntnis, dass zu einem gesunden Körper auch ein gesunder Geist gehört.

Achtsamkeit ist das Stichwort, das 2020 auch die Fitnesswelt beherrschen wird, da ist sich die Branche sicher. (mehr …)

Ein neues Kinderbuch macht Spaß und hilft: Erst vorlesen, dann klopfen!

9. Januar 2020 | Von | Kategorie: Aktuelles, Familie, Neusser Leben

Die Neusserin Stefanie Kirschbaum hat bereits zwei ebenso unterhaltsame wie hilfreiche Kinderbücher über das Thema Hochsensibilität bei Kindern und den richtigen Umgang damit verfasst („Wie Betty das Wutgewitter bändigt“, „Wie Betty für Gerechtigkeit sorgt“). Nun erweist die Psychologin erneut ihr Gespür für fesselnde, kindgerechte Geschichten, diesmal in Verbindung mit einer leicht zu erlernenden Selbsthilfemethode. Die von ihrem Co-Autor Dr. Michael Bohne entwickelte ‚PEP®-Klopftechnik‘ soll Kindern helfen, ‚unschöne Gefühle‘ besser zu bewältigen.

Oskar, Max, Marie und Amal sind die Hauptfiguren in „Klopfen für Kinder. Das Vorlesebuch“. Sie gehen in die 2. und 3. Klassen einer Grundschule und treffen sich regelmäßig im Lernzentrum „Die Lernofanten“ bei der freundlichen und verständnisvollen Frau Mai. Denn jedes der Kinder hat im (Schul-)Alltag gewisse Schwierigkeiten, die wahrscheinlich viele kennen. Der lebhafte und lustige Oskar kann sich oft schlecht konzentrieren, nicht gut stillsitzen und merkt häufig erst zu spät, dass er sich auch an Regeln halten muss. Max ist begeisterter Fußballspieler, hat aber große Angst und Bauchschmerzen vor Mathearbeiten. (mehr …)

Weniger Müll an den Feiertagen: Festtagsmüll & Feinstaub

20. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Die Deutschen sind Müll-Spitzenreiter in Europa. Verpackungsmüll ist immer mehr geworden, und zu den Festtagen am Jahresende häuft er sich in Bergen. Hinzu kommt der Feinstaub der Silvesterböller.

Wie gelingt es uns, zu Weihnachten weniger Müll zu machen und umweltfreundlicher zu feiern? Ein paar Tipps:

Anders schenken

Das Schenken von Spenden ist eine Idee. Vielleicht wissen wir, welches Projekt unseren Lieben am Herzen liegt. Die Beschenkten freuen sich und tun zugleich Gutes.

Ereignisse und Erleben schenken: ob Theater- oder Konzertkarten oder Sport-, Töpfer-, Sprachkurse.

Zeit schenken: Wir schenken unsere Begleitung zu gemeinsamen Unternehmungen, denn manchen Menschen macht es keinen Spaß, allein zu wandern oder eine Sportveranstaltung zu besuchen. Ob Vorlesen, die Kinder beaufsichtigen – die Möglichkeiten sind vielfältig, reichen weit in das Jahr hinein und sind in dem Sinne nachhaltig. (mehr …)

Alle Jahre wieder: Die Tafel unterstützt auch dieses Jahr Kinder und andere Bedürftige mit ihrer Weihnachtsaktion

13. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Ihr Kinderlein kommet…

Geschenke für die, die es besonders nötig haben, werden in der Vorweihnachtszeit von der Neusser Tafel an Straßenkinder und -jugendliche verteilt. Hierzu sammelt die Tafel Anfang Dezember wieder „kleine Dinge“, die Kindern eine Freude machen. Buntstifte, Malhefte, Knete und anderes Bastelmaterial sind ebenso willkommen wie Gutscheine für einen Kino- oder Theaterbesuch. „Kindern eine kleine Freude zu schenken liegt uns sehr am Herzen“, so Rebecca Schuh, die Vorsitzende der Tafel. „Damit Weihnachten ein Fest der Freude und Liebe wird, gerade für die, die sonst nicht so viel haben. Hier reichen schon Kleinigkeiten, die deswegen besonders sind, weil es sie normalerweise eben nicht gibt.“

Wer sich angesprochen fühlt, eine kleine Spende und damit eine große Freude zu machen, ist herzlich eingeladen diese in der Woche vom 2. bis 6. Dezember in den Räumen der Tafel abzugeben. Idealerweise hübsch verpackt und mit Angaben versehen, ob für Junge oder Mädchen und für welches Alter sie ungefähr geeignet sind. Diese Päckchen werden dann in der Woche vor Weihnachten vom „Nikolaus“ verteilt. „Im letzten Jahr hat der Neusser Schlittschuhverein Karten für die Vorführung des „Dschungelbuchs“ spendiert. Das war für die beschenkten Kinder ein wirklich besonderes Erlebnis und hat viele Augen zum Staunen uns Strahlen gebracht“, so Rebecca Schuh. (mehr …)

Immer wieder freitags im Haus Derikum wird gezockt, gerätselt und geknobelt: Was wird denn hier gespielt?

12. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Online verabreden – offline spielen: Die Facebookgruppe „Brettspiel (en) in Neuss“ macht’s möglich. Hier finden sich die aktuellen Termine, wann im Haus Derikum gemeinsam gespielt wird. In der Regel treffen sich Mitglieder hier zweimal im Monat zum geselligen Spieleabend. Frei nach dem Motto: „Die wollen doch nur spielen“ kommen Brett-, Karten- und andere Gesellschaftsspiele auf den Tisch, Klassiker genauso wie Geheimtipps oder absolute Neuheiten.

Die Leidenschaft fürs Spielen hatte ihn schon früh gepackt, seine Eltern unterstützten das Faible ihres Sohnes tatkräftig mit den passenden Geschenken. „Regelmäßig zu Weihnachten lag das Spiel der Jahres unter unserem Weihnachtsbaum“, erinnert sich Thorsten Schmink. „Ganz hoch im Kurs stand lange Jahre das Spiel „Die Siedler von Catan“, wurde dann aber irgendwann von „Magic the Gathering“ abgelöst.“ Mit dem Ernst des Lebens begann bei Thorsten Schmink allerdings die Lust am Spielen etwas einzuschlafen, die Geburt seiner beiden Kinder sorgten auch nicht dafür, dass Langeweile eintrat beziehungsweise viel Zeit fürs Spielen übrig war. (mehr …)

Fliegende Kuscheltiere beim Eishockey

11. Dezember 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben, Neusser Sport

Neusser EV unterstützt mit seinem „Teddy Bear Toss“ die Aktion Lichtblicke.

Wenn am 14. Dezember um 18 Uhr der Neusser EV auf den amtierenden Regionalliga-Meister aus Herford trifft, dann geht es um weitaus mehr als „nur“ um Meisterschafts-Punkte. Bereits zum fünften Mal findet im Neusser Südpark der sogenannte Teddy Bear Toss statt, der für den Eishockey-Club einen absoluten Saison-Höhepunkt darstellt und auf den die ehrenamtlichen Helfer des Vereins seit Monaten mit Fleiß und Leidenschaft hinarbeiten.

Teddybären beim Eishockey? Ursprünglich verbindet man die schnellste Mannschaftssportart der Welt eher mit harten Checks als mit Kuscheltieren. Und doch hat das Werfen von Stofftieren eine lange Tradition, die in Nordamerika ihren Ursprung hat. Zwischenzeitlich schaffte dieser Brauch den Sprung „über den großen Teich“ und ist auch in der Quirinusstadt angekommen. Im Jahr 2014 kam der damalige NEV-Vorstand um Peter Hindelang auf die Idee, gemeinsam mit den Verantwortlichen des EV Duisburg Geld für hilfsbedürftige Kinder aus beiden Städten zu sammeln. (mehr …)