Angebot für Kinder im Edith-Stein Haus in Neuss: Leise rieselt der Sand…

16. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Familie

Die Sandküche im familienforum edith stein in Neuss ist etwas ganz Besonderes: Tische auf Steh- oder Sitzhöhe der Kinder laden ein, mit sehr wertigen Materialien im und mit dem Sand zu spielen. Löffel, Töpfe, Siebe, Trichter, Kellen, aber auch ein Fleischwolf und eine Kaffeemühle stehen bereit.

Lotte (4) lässt versonnen den feinen, trockenen Sand durch einen Trichter in eine kleine Backform rieseln. Von der Welt für den Moment entrückt spielt sie konzentriert seit über 20 Minuten ohne Anregung von Erwachsenen im und mit dem Sand. Verschiedene Tische stehen in dem Raum im 2. Stock des Familienforums in der Neusser Innenstadt. Sie sind, auf unterschiedliche Arten, wie ein Esstisch oder ein Herd gedeckt und in der Mitte steht eine große Schüssel Sand. „Wir achten auf sehr wertige Materialien, die auch im Lebensumfeld der Kinder vorkommen. Typisches Sandspielzeug aus Plastik gibt es bei uns nicht“, erklärt Inga Maus, pädagogische Mitarbeiterin und Theologin, die die Sandküche nach Neuss gebracht hat. Seit der Neueröffnung des Hauses an der Schwannstraße im Jahr 2018 steht dieses Angebot zur Verfügung. (mehr …)

Alles Theater – wie es das Leben schrieb

10. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

„Streichholzschachteltheater“ von Michael Frayn zur RLT-Spielzeiteröffnung.

Es ist die erste Premiere der neuen Intendantin Caroline Stolz am Rheinischen Landestheater. Mit Neugier wurde diese erwartet, mit großer Aufmerksamkeit betrachtet – und mit Genuss aufgenommen. Eine Komödie von Michael Frayn gab den Auftakt. Nicht verwunderlich, ist es doch das Genre, mit dem sich Stolz bereits mehrfach auszeichnete. Dennoch anfangs beunruhigend, denkt man an die RLT-Inszenierung von Frayns Erfolgsstück „Der nackte Wahnsinn“ 2016. Doch die Skepsis gegenüber leichter Unterhaltung oder locker flockigem Klamauk kann hier getrost zu Hause gelassen werden. Hier lacht man auf Niveau über sensibel klug entblößtem Witz. Es ist das Leben, das die besten Szenen schreibt. Und es ist das wachsame Auge, das in großen und kleinen Tragödien den Humor entdeckt, um ihn nach außen zu kitzeln. Prima Einstand!

Stellen wir uns vor, wir sitzen im Theater. Reihe 6 oder Reihe 13. Wie auch immer. Plötzlich gesellt sich ein Mann mit sperrigem Koffer dazu, auf den Platz nebenan. Warum nicht. Gut, er ist etwas altertümlich gekleidet. (mehr …)

Kinder-Glücks-Buch: Was ist Glück?

8. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Diese Frage stellten sich die Kinder der Leoschule in Neuss. Ihre Antworten waren so gut, dass sie den dritten Platz in einem Wettbewerb erreichten und ihr Beitrag in das „Das Kinder-Glücks-Buch“ aufgenommen wurde.

Im Frühjahr 2019 stellten die Ärztekammer Nordrhein und die AOK Rheinland/Hamburg das „Kinder-Glücks-Buch“ vor.

Es enthält Glückstipps, Glücksgeschichten und Anregungen für ein gelingendes Miteinander im Schulalltag. Das Buch und begleitende Unterrichtsmaterialien werden in den Schulen verteilt und sollen zum Nachahmen anregen.

Mit dem Programm „Gesund macht Schule“ leisten die Ärztekammer Nordrhein und die AOK Rheinland/Hamburg einen Beitrag zur Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung in der Grundschule.  Gesundheitsthemen wie „Menschlicher Körper”, „Bewegung und Entspannung“, „Essen und Ernährung“, „Sexualerziehung“ und „Seelische Gesundheit“ sind dadurch bereits in dreihundert Schulen im Rheinland in den täglichen Unterricht eingebaut.

(mehr …)

Rat und Hilfe für Kinder und Eltern

7. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Familie, Neusser Leben

Kinder werden mit ihren Anliegen und Fragen in Neuss ernst genommen. Das Kinderbüro im Rathaus ist eigens für sie da. Auch Eltern haben Fragen und brauchen manchmal Hilfe, um ihre Kinder besser zu verstehen. Für sie gibt es zahlreiche Bildungs- und Beratungsangebote.

In Neuss leben über 27.000 Kinder und Jugendliche. Das Kinderbüro und die Kinderversammlungen geben ihnen Gelegenheit zur Mitsprache und Durchsetzung ihrer Interessen.

Anlaufstelle für Kinder

Das Kinderbüro des Jugendamtes setzt sich für die Interessen der Kinder ein. Ob Kinder eine Straße auf dem Weg zur Schule zu gefährlich finden, ob sie sich ärgern, weil ihr Weg von Mülltonnen oder parkenden Autos versperrt ist, der Spielplatz schmutzig ist oder ob sie wissen wollen, welche Rechte sie als Kinder haben … die Mitarbeiterinnen sind für die Kinder und ihre Fragen da. (mehr …)

Kulturelle Themenwoche der Stadt Neuss: „Heimat. Europa!“

2. Oktober 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Mit junger Videokunst aus Ostrava im Kulturforum

Neusser Bürger und Bürgerinnen lieben Tradition. Das wissen wir. Nicht zuletzt das Schützenfest bringt den Beweis. Aber auch in der Kultur wird Wert auf Beständigkeit, sprich auf Reihen gelegt. Eine neue flackert seit ein paar Jahren ins städtische Geschehen: die Neusser Themenwoche. 2019 koppelt sie Neusser Heimatverbundenheit mit Europa. Denn auch Europa ist in Neuss beheimatet. Unter verschiedenen Aspekten wird das Anfang Oktober durchleuchtet. Die Ausstellungsfinissage der Alten Post am 6.10. eröffnet mit Videos aus einer jungen tschechischen Kunstszene das Programm.

Heimat. Europa!“ lautet das Motto der diesjährigen Themenwoche der Neusser Kulturinstitute, die vom 6. bis 13. Oktober stattfindet. Bereits zum fünften Mal wird dieses Veranstaltungsformat platziert, das ein reichhaltiges kulturelles Angebot, von der Lesung über Konzert, Open Stage Performance, Vortrag und Ausstellung bis zu einem Schokoladen-Tasting, präsentiert. 2019 haben die Programmgestalter, Holger Müller von der Musikschule Neuss und Dr. Jens Metzdorf vom Stadtarchiv Neuss, zwei aktuelle kulturelle und politische Schlagwörter für die Betitelung zusammengefasst. Dies als Bekenntnis länderübergreifender Kultur. (mehr …)

15. Neusser Kulturnacht: Diesmal mit jungen Künstlern und inklusivem Theater

20. September 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles

Über 100 Veranstaltungen aus den Bereichen Kunst, Musik, Tanz, Theater, Literatur, Film und Geschichte bietet die Neusser Kulturnacht alljährlich an. Tausende Besucher lockt sie in die Stadt, Kunstliebhaber wie Neuzugänge. Den 28. September haben sich viele von ihnen gewiss schon notiert, denn dann öffnen sich ab 17 Uhr in diesem Jahr wieder die Türen der hiesigen Kunst- und Kulturstätten bis spät in die Nacht. Ob Comedy, Poetry Slam, Klassik, Tanztheater oder Akrobatik, ob auf der Insel Hombroich, im Clemens Sels Museum, im Off-Theater NRW, im Hitch Kino oder im Bücherhaus am Münster, erneut gibt es ein vielfältiges kostenfreies Programm.

Der große Zuspruch, den die Kulturnacht erfährt, motiviert Kulturschaffende jedes Jahr aufs Neue, Interesse und Neugier zu wecken und nach außen zu vermitteln, was Kultur ist – und bewegt. So laden 27 Orte am letzten Samstag im September zum Kulturerleben ein. Altbewährtes oder Neues umfasst das Programm. Konzerte verschiedener Musikrichtungen in abwechslungsreichen Locations, Theateraufführungen in lauschigen Räumen wie in großen Sälen, Literatur und bildende Kunst im Hinterhof wie im Museum. (mehr …)

Das 31. Neusser Hansefest: Ein buntes Programm lädt in die Stadt

17. September 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles

Am 21. und 22. September ist es wieder soweit. Die Hansestadt Neuss lädt im Rahmen des 31. Neusser Hansefest Jung und Alt in die Neusser Innenstadt und bietet ein buntes Programm.

So wird zum Beispiel erstmals im Bereich des Freithof das mittelalterliche Dorfleben zur Hansezeit (Mitte des 16. Jahrhunderts) unter dem Motto „Hansefest historisch“ präsentiert. Darsteller in zeitgemäßen Gewändern tauchen in das alltägliche Dorfleben zur Blütezeit der Hanse im 16. Jahrhundert ein. Handwerker und Künstler demonstrieren auf dem Markt ihre Fertigkeiten, z. B. der Stellmacher, der Räder eines Handkarrens repariert, oder der Buchbinder, der Papier von seiner rohen Form bis zum fertigen Produkt leimt, stanzt, bindet, prägt und kaschiert. Außerdem stellen Fechter ihr sportliches Können in Fechtkämpfen zur Schau. Authentisch inszeniert mit Galgen und Henker erfahren die Besucher als Zeugen einer Gerichtsverhandlung, wie im Mittelalter Recht gesprochen wurde. Und auch dem Treiben im mittelalterlichen Wirtshaus kann nachgespürt werden. Walking Acts mischen sich unter die Besucher und beleben den Markt durch Reden und Dispute. Bürger verteilen Flugblätter mit Inhalten der alten Zeit. (mehr …)

100 Jahre VHS: Gemeinsam zum Aha-Erlebnis

12. September 2019 | Von | Kategorie: Neusser Leben

Vor 100 Jahren wurde die Volkshochschule in Neuss gegründet. Mit engagierten und fachlich versierten Dozentinnen und Dozenten bietet sie vielfältige Bildungserlebnisse. Ihr wesentliches gemeinsames Ziel: eine positive Grundstimmung für das Lernen zu fördern.

Das neue Programmheft für Juli 2019 – Januar 2020 präsentiert sich in neuem Design: ansprechender und informativer, mit Themenseiten z.B. zu Europa, Nachhaltigkeit, Digitalisierung. „Das Durchblättern weckt Entdeckerfreude“, so Dr. Marie Batzel, Leiterin der VHS Neuss. „Wir wollen Lust machen, in die Bildungswelt einzutauchen.“

Die neue Homepage (vhs-neuss.de) ist noch übersichtlicher und kundenfreundlicher. Hier kann man sich bequem anmelden. „Jeder soll unkompliziert Zugang zu unseren Bildungsangeboten haben.“ Für die Zukunft ist neben der zentralen Telefonnummer auch eine Kontaktaufnahmemöglichkeit über Whats App geplant. (mehr …)

25 Jahre freies Theater im TAS: Vom Podium zur Profibühne

9. September 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Nach der Sommerpause startet das Theater am Schlachthof mit besonderem Programm in die Saison. Zwei Wochenenden im Feiermodus stehen im September an. Denn 1994 öffnete das TAS erstmals seine Türen. Was als Auffangbecken für die freie Szene anfing, präsentiert sich heute längst als ein etabliertes professionelles freies Theater. Ein Grund, zu feiern und zurückzuschauen – auf Menschen, Ereignisse, Veranstaltungen und Songs. Vom 20. bis 22. September gibt es beim „Kabarett-Klassentreffen“ ein Wiedersehen mit bekannten Gesichtern aus Solo- und Ensemble-Produktionen, wie dem Neusser und Düsseldorfer STUNK. Das Folgewochenende steht ganz im Zeichen der Musik: „1994 unplugged“ lässt vom 27. bis 29.09. die musikalischen Highlights des Gründungsjahres im neuen Licht erklingen.

Am Anfang war ein… Nichts. Oder so ähnlich. Nein, ganz stimmt das nicht. Am Anfang war eine Lackfabrik. Aber die hatte noch nichts mit einem Theater zu tun. Das kam erst 1994. (mehr …)

Schützen-Tour: Schützen setzen Zeichen im Stadtbild

28. August 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles

An vielen Stellen in der Stadt weisen Skulpturen oder Tafeln darauf hin, wie prägend und lebendig das Schützenwesen in der Schützenhauptstadt Neuss ist. Wir gehen auf Entdeckungstour.

Wir starten an der Trafostation, an der Deutschen Straße, beim Sappeur. 1987 wurde er von der Neusser Künstlerin Ursula Küppers im Auftrag der Bürgerinitiative angefertigt. Um seinen Standort gab es einiges Hin und Her, ehe er 2002 am „Neusser Kunstraum“ seinen Platz fand.

Am Nordkanal entlang, durch den Stadtgarten geht’s zur Stadthalle. Am Erftgraben tanzt das Königspaar.

Im Juli 1997 wurde die im Auftrag von Dr. Herbert Ebertz, Dorint-Hotel, vom Künstler und damaligen Landrat Dieter Patt geschaffene Eisenskulptur vom Schützenkönigspaar Erich und Christine Matzel enthüllt, indem die Papierverpackung im wörtlichen Sinne abgefackelt wurde.

Wir gehen wieder in den Stadtgarten, die Erftstraße entlang, zum Hamtorplatz. Zwei Grenadiere reichen einander die Hand: eine klare Aussage für Treue und Freundschaft. Die Skulptur schenkte das Grenadierkorps den Bürgern 1987. (mehr …)

Neusser Majestäten genießen ihr Schützenjahr: „Es war die richtige Entscheidung!“

23. August 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Als der amtierende Neusser Schützenkönig Bruno Weyand im vergangenen Jahr an die Stange trat, um sein Glück beim Vogelschuss zu versuchen, war dies ein wohl überlegter Entschluss, denn er wusste, dass dieses Amt vor allem viel Zeit kosten würde.

Zeit würde der Sparkassenbetriebswirt genug haben, denn im August 2018 stand fest, dass er Ende des Jahres in den verdienten Ruhestand gehen würde. Dass er den Vogel von der Stange holen würde, stand da jedoch nicht fest. „Bruno ist alles andere als ein Meisterschütze“, so Karin Weyand. Zum Königwerden gehört auch in der Quirinusstadt eine gehörige Portion Glück. Und das hatte Bruno.

Der heutige Pensionär und seine Königin Karin haben schon Routine darin, im Mittelpunkt zu stehen, denn sie waren das Neusser Prinzenpaar in der Session 1987 und vor drei Jahren war Bruno Weyand Gildekönig. (mehr …)

Fleißige Schützen in der Wagenbauhalle: Heideröschen bauen offizielle KiBa-Fackel!

22. August 2019 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Sie gehören zu dem Korps der Neusser Schützen, in dem prozentual die meisten Fackeln gebaut werden: das Jägerkorps. Die „Heideröschen 1950“ bilden da keine Ausnahme. Sie setzen in diesem Jahr für den Samstagabend sogar eine ganz besondere Idee in die Tat um: die offizielle Fackel des Kinderbauernhofs.

Es ist einer der nicht ganz so heißen Tage in diesem Sommer in der Wagenbauhalle in der Neusser Nordstadt. Einmal pro Woche treffen sich hier die Wagenbauer der Schützenzüge: formen Drahtgestelle, installieren Elektrik, kleben Buchstaben und massenweise gekleistertes Papier, um das meiste davon anschließend farbenfroh anzupinseln. „Wir sind seit Pfingsten jeden Mittwoch hier, immer für zwei bis drei Stunden“, sagt Dominik Kühne, seit 2011 Leutnant bei den Heideröschen. „Außer es herrschen draußen zu heiße Temperaturen. Dann hält man es hier drinnen nicht aus“, deutet er nach oben. Womit Kühne sicherlich Recht hat. Das Dach ist eine Metallkonstruktion und von Dämmung ist weit und breit keine Spur zu sehen. Puh. (mehr …)