Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde

30. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Dieses Glück erleben die Freizeitreiterinnen und -reiter in und um Neuss mit den anmutigen und kraftvollen Tieren und den Gleichgesinnten in der Reithalle, bei Turnieren oder beim Ausritt in der freien Natur. Doch zunächst muss man lernen, wie man sich auf dem Rücken des Pferdes richtig verhält. Claudia Pilatus

Ein Pferd wird nicht über die Hand oder die Schenkel geführt, sondern über den Sitz. Die Sitzformen und das Kommunizieren mit dem Pferd werden an der Longe trainiert. Im gründlichen Longentraining erlangen die Reitschüler/innen Selbstsicherheit im Umgang mit dem Pferd.“

Josef Hamzek, Vorsitzender des Ausschusses für den Allgemeinen Pferdesport im Kreispferdesportverband Neuss, legt in seiner Reitschule im Nixhof am Nixhütter Weg in Selikum hohen Wert auf eine solide Ausbildung. Der Reitunterricht erfolgt klassisch nach den Richtlinien der Deutschen Reiterlichen Vereinigung. (mehr …)

Mit interkulturellem Engagement punkten

29. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

Neusser Kulturkonzept nahe am Bundespreis „Kultur öffnet Welten“:

Kunst ist international“, das muss man in -Neuss nicht erst erklären, denn hier wird Weltoffenheit schon lange gelebt. Ob in der Alten Post, der Stadtbibliothek, im Zeughaus oder den Theatern, das Selbstverständnis und das Wirken als aufgeschlossene Gesellschaft sind in der Quirinusstadt weit ausgeprägt. Nicht zuletzt aufgrund des starken Interkultur-Engagements des Neusser Kulturamtes. Denn Kulturamtsleiter Harald Müller ist ein Vorreiter und aktiver Fürsprecher des interkulturellen Gedankens. „Miteinander voneinander profitieren“, sein anerkanntes Credo. Hiesige Kulturreihen und -begegnungen, wie die „Acoustic Concerts“, das „Frühlingsfest der Kulturen“ oder das „Café International“ bestätigen dies. Unter dem Konzept „Neue deutsche Stadtgesellschaft“ holte er Kulturschaffende und Vertreter aus Wirtschaft und Sport an den runden Tisch. Jetzt wurde das Neusser Konzept auf Bundesebene im Wert erkannt. Marion Stuckstätte

Die zahlreichen kreativen und phantasievollen Projekte, die für den Sonderpreis ‚Kultur öffnet Welten‘ eingereicht wurden, zeigen auf beeindruckende Weise, dass gerade mit den Mitteln der Kunst und Kultur gesellschaftliche Integration in vielen deutschen Städten und Gemeinden gelingt!“, so Kulturstaatsministerin Monika Grütters. „In diesem Jahr wollen wir mit dem Preis neue, innovative Formen der Zusammenarbeit honorieren und alle dazu ermutigen, ihre kulturellen Aktivitäten für eine weltoffene Gesellschaft fortzuführen. Dort, wo ganz unterschiedliche Akteure wie Künstler und Kinder, Kaufleute und Kirchengemeinden kooperieren, Sportler, Stadtverwaltung und Sozialverbände beteiligt sind, um Geflüchteten ein Ankommen in unserer Lebenswelt zu ermöglichen, entstehen gegenseitiges Verstehen und Zusammenhalt. Das ist gelebte Integration!“ (mehr …)

Neue Trends für Garten, Dächer und Wände

28. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Titelthema

Wer mit offenen Augen durch die Welt oder auch in die Auslagen des Zeitschriftenhandels geht, hat es ganz sicher schon längst gemerkt: Gärten liegen voll im Trend! Stefan Büntig

Um fundierte Informationen zu den aktuellen Gartentrends zu bekommen, unterhielten wir uns mit dem Geschäftsführer des Gartenhofs Küsters, Benjamin Küsters. Als Referent ist der Lehrbeauftragte an der RWTH Aachen viel gefragt und als Spross einer Gartenbaufamilie ist ihm das Thema in die Wiege gelegt.

Es ist sehr viel Bewegung im Thema Gärten und Grün und es gibt verschiedene Ausrichtungen, die wir in letzter Zeit beobachten. Zum einen gibt es da das Thema: „Ich bringe mein Wohnzimmer nach draußen“ und das mit allen Elementen. Dazu gehört die Beleuchtung und die Hifi-Ausstattung ebenso wie die Freiluftküche“, berichtet er.

Allgemein sei festzustellen, dass Gartenbesitzer zunehmend höhere Ansprüche an ihr grünes Wohnzimmer stellen und dem eigenen Garten als Rückzugs- und Ruheort eine größere Bedeutung zumessen. (mehr …)

Leichter Radeln: Aktiv und frei mit dem Pedelec!

15. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Titelthema

Mobil sein und wenn es geht auch noch ökologisch und umweltschonend, das wollen wir doch alle! Das gute alte Fahrrad erfüllt diese Wünsche perfekt und die Fortbewegung per Muskelkraft ist zudem auch noch sportlich und gesund, wer jedoch regelmäßig auf das Fahrrad als Fortbewegungsmittel angewiesen ist, weiß, dass das Fahrrad im Alltagsgebrauch an seine Grenzen stößt. Wer kommt schon gern abgekämpft im Büro an oder hat immer genug Puste? Die Fahrradindustrie hat bereits vor einigen Jahren reagiert und mit dem E-Bike eine ganz neue Dimension des Radfahrens erschlossen.

 

Innerhalb weniger Jahre hat sich die durch einen Elektromotor-unterstützte Fahrradvariante etabliert. Die Pedellecs haben heute schon einen Marktanteil von gut 50 Prozent erreicht.

Die Käufer kommen aus allen Alters-und Gesellschaftsschichten und auch der Einsatz wird individuell unterschiedlich gehandhabt, wie Radprofi Norbert Oberländer aus Reuschenberg berichtet.

Eine seiner Kundinnen zählt zu den besonders eifrigen Pedelec-Fahrern in Neuss. (mehr …)

TrafoEntertainment – Die neue Kleinkunstreihe in Neuss!

14. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben
TrafoEntertainment – Die neue Kleinkunstreihe in Neuss!

Im September 2017 startet in Neuss in der Trafostation (Deutschestraße 2, Neuss) die neue Kleinkunstreihe TrafoEntertainment! Inspiriert wurden Thomas Krucza (Leiter der Trafostation, links) und Marc Tiedtke (Agentur Tiedtke Entertainment, rechts) durch die vielen Gespräche, die Sie mit diversen Künstlern führten.

Letztendlich ging es dabei immer wieder um die eine Frage: Wo gibt es eine Kleinkunstbühne in Neuss (neben dem Theater am Schlachthof oder dem Rheinischen Landestheater), die auch Raum für Gastauftritte diverser Künstler aus Musik und Kleinkunst bietet? Scheinbar nirgendwo! (mehr …)

Neuss geht baden: Ist die Zukunft der Neusser Bäderlandschaft bald in trockenen Tüchern?

13. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Das neue Bäderkonzept steht: Neuss behält seine drei Bäder, nachgebessert wird beim Stadtbad und beim Südbad. Insgesamt wird von einer Investition von 14 Millionen Euro ausgegangen, mit denen das Stadtbad saniert und das Südbad ausgebaut werden soll. 

Damit das Badevergnügen in Neuss auch in Zukunft nicht getrübt wird, ist Handlungsbedarf angesagt. Denn sowohl das Stadtbad als auch das 50-Meter Becken im Südbad sind in keinem guten Zustand, bereits jetzt schon müssen die Mitarbeiter des Stadtbades oft ein hohes Maß an Kreativität aufwenden, um den reibungslosen Betrieb aufrechtzuerhalten. Wird nichts unternommen, stünden die Bäder spätestens 2020 vor dem Aus. Daher wurden im Auftrag der Neusser Bäder und Eissporthalle GmbH (NBE) in den vergangenen Monaten verschiedene Szenarien zur Rettung der Neusser Bäder erarbeitet, von denen Bürgermeister Reiner Breuer, Sportdezernent Matthias Welpmann und der NBE-Aufsichtsratsvorsitzender Roland Knipprath ein Konzept klar favorisieren. Dieses wurde in Teilbereichen von Stadtrat schon beschlossen. Es sieht zum einen eine umfangreiche Sanierung und Modernisierung des Stadtbades vor, die mit geschätzten 10,5 Mio. Euro zu Buche schlägt. (mehr …)

TuS Reuschenberg: Die Bambinis stellen sich vor

12. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Familie, Neusser Sport

In der jüngsten Spielklasse des deutschen Fußballs – den Bambini – spielt die Zukunft des deutschen Fußballs. Auch beim TuS Reuschenberg sind wir sehr stolz darauf, dass mittlerweile 48 Kicker der Jahrgänge 2010-2012 dem runden Ball hinterherjagen und den Spaß am Fußball für sich entdecken.

Und „Spielen und Spaß“ steht hier auch im Vordergrund der des Fußballs.

So wird in vielen verschiedenen Spielen der erste Umgang mit dem Ball spielerisch erlernt. „Uns sind die Ergebnisse nicht wichtig, für uns ist die Freude und das Lachen der Kinder beim Spiel viel wichtiger“ sagt Ibo Akbulut, der mit Christian Neubert und Hakan Sel die Mini Bambini trainiert. So steht das Abschlussspiel beim Training auch immer besonders im Fokus unserer Kicker. Hier werden regelmäßig die Trainer als Gegner herausgefordert. Die Bilanz der Trainer sieht aber eher bescheiden aus, werden Sie doch wöchentlich von den Kleinen bezwungen, was den Nachwuchs natürlich umso stolzer macht. (mehr …)

Wie gut kennen Sie Ihr Auto?

12. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Titelthema

Beim Fahrsicherheitstraining lernt man sein Auto besser kennen. Die beste Vorbereitung für mögliche Gefahrensituationen im Straßenverkehr.

Auto fahren dürfen und Auto fahren können, ein bisweilen doch großer Unterschied. Im Besitz des Führerscheins glaubt man, gut und sicher Auto fahren zu können – doch eigentlich sagt der „Lappen“ nur das man die Verkehrsregeln beherrscht und ein Fahrzeug bewegen kann, nicht aber, dass man es auch in jeder Situation beherrscht. Genau das lernt man beim Fahrsicherheitstraining.

Mittlerweile fährt im Auto ganz schön viel Sicherheit mit: ABS, ESP und diverse Assistenten, die größtmögliche Sicherheit versprechen. Ob sie das auch halten, liegt allerdings in weiten Teilen am Fahrer. Denn was nützt das Antiblockiersystem, wenn der Fahrer gar nicht weiß, wie eine Vollbremsung geht? Oder wie man gegenlenkt, wenn das Fahrzeug ausbricht? (mehr …)

Nicht schwarz – nicht weiß, sondern differenziert

11. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Kultur

27. Shakespeare Festival im Globe Neuss

Es sind die Töne dazwischen, die Meister -Shakespeare so vortrefflich beherrschte. Die Nuance, die Geschichtenvielfalt und die Sprachfeinheit. Ein Reichtum künstlerischen Schaffens, der nach seinesgleichen sucht. Drum besetzen seine Werke noch heute, über 400 Jahre nach ihrem Erschaffen, alle großen Bühnen. Das mag auch den außergewöhnlichen Zuspruch des hiesigen Shakespeare Festivals erklären. In diesem Jahr ist es wieder bestens ausgestattet: Vom 9. Juni bis 8. Juli 2017 stehen 33 Veranstaltungen aus England, Portugal, Frankreich, Belgien, Deutschland und zum wiederholten Mal auch aus der chinesischen Sonderverwaltungszone Hongkong auf dem Plan. Das Spektrum reicht vom „Shakespeare für Anfänger“ bis zu den anspruchsvollsten Inszenierungen und Musikdarbietungen.  (mehr …)

Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club in Neuss: Engagiert für eine umweltfreundliche Mobilität per Fahrrad

10. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Titelthema

Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung des Radverkehrs im Alltag und in der Freizeit. Der Ortsverein Neuss bietet größere und kleinere Touren für Fahrradbegeisterte und ist verkehrspolitisch aktiv. 

Beliebt sind unsere Feierabendtouren, zu denen wir uns an jedem 1. und 3. Mittwoch in den Monaten April bis Oktober am Hamtorplatz treffen.“, so Heribert Adamsky, Sprecher ADFC, Ortsgruppe Neuss. „Diese Touren sind für alle da, die am Abend kurz mal mit dem Rad rausfahren möchten. Wir fahren auf bekannten und auf weniger ausgefahrenen Wegen durch die Neusser Grünzüge und Randgebiete oder widmen uns einem speziellen Thema. Jeder kann bei uns mitfahren.“ Wer uns kennenlernen möchte, kann auch unseren Stammtisch besuchen, der jeden 2. Mittwoch in der Geschäftsstelle Erftstraße stattfindet. Hier gibt es auch Tourenprogramme und anderes Informationsmaterial.“ (mehr …)

Neue Serie: Neuss und seine Nachbarn: Dormagen – Zwischen Neuss und Köln

9. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Neusser Leben

Neuss ist als Großstadt das Zentrum des Rhein-Kreises Neuss. Doch es lohnt sich auch der Blick auf die kleineren Kreisnachbarn, immerhin fünf Städte und zwei Gemeinden, mit zusammen über 250.000 Einwohnern, vielen Sehenswürdigkeiten, kulturellen Highlights und interessanter Geschichte. Wir stellen sie in den folgenden Monaten vor und zeigen, warum man durchaus mal über die Grenzen der Quirinusstadt schauen sollte.

Dormagen hat zwei Seiten: Zum einen ist es bekannt als wichtiger und großer Industrie- bzw. Chemiestandort. Allein im 360 Hektar großen Chempark Dormagen arbeiten rund 10.500 Menschen für circa 60 Firmen, darunter Chempark-Betreiber Currenta, Ineos, Lanxess und die Bayer AG. Schon auf dem Weg nach Dormagen über die Autobahn A54 ist das riesige Areal nicht zu übersehen, erst recht nicht nachts, wenn es fast taghell erleuchtet ist. (mehr …)

Der einzige Oldtimerhändler in Neuss stellt sich vor

7. April 2017 | Von | Kategorie: Aktuelles, Titelthema

Ein tiefes Motorengeräusch ertönt: Musik in den Ohren eines jeden Oldtimerliebhabers. Es erklingt aus der grauen und unscheinbaren großen Halle am Neusser Zollhafen, die kaum erahnen lässt, welche Schätze sie verbirgt. Den Eingangsbereich zieren wunderschöne alte Motorräder und weitere Fundstücke, die jeweils ihre ganz eigene Geschichte erzählen. 

Im November 2015 hat Steve Kaminski den großen Schritt gewagt und gemeinsam mit dem talentierten Mechaniker Dennis Zweigle mit der Firma MATCHING NUMBERS sein Hobby zum Beruf gemacht. Die Leidenschaft für klassische Autos begann im Jahr 2008 mit der Tätigkeit als Sachverständiger. Heute teilt er diese mit Kennern auf der ganzen Welt und betreut 17 der größten Sammler Europas. Dank dieser vielfältigen europäischen und auch zahlreichen internationalen Kontakte gelingt es ihm, auf die ausgefallenen Wünsche seiner Kunden individuell einzugehen und sogar seltene Hochkaräter ausfindig zu machen. Einige der Wagen stammen aus prominentem Vorbesitz, zum Beispiel von bekannten Schauspielern oder wie zuletzt von einem der besten Spieler der deutschen Nationalelf. Denn MATCHING NUMBERS bietet eine seriöse, kostenlose Vermittlung wertvoller Fahrzeuge an adäquate Käufer an, sodass sich der Besitzer sorgenfrei anderen Dingen widmen kann. (mehr …)