Lesung mit Catalin D. Florescu

20. Februar 2013 | Von | Kategorie: Aktuelles

Im Rahmen ihrer neuen Lesereihe “Sie können aber gut Deutsch!” veranstaltet die Stadtbibliothek am Dienstag, 26. Februar 2013, um 19.30 Uhr eine Lesung mit dem Schweizer Buchpreis-Träger Catalin Dorian Florescu. Für seinen fünften Roman „Jacob beschließt zu lieben“ wurde Florescu mit dem Schweizer Buchpreis 2011 ausgezeichnet.

Der Roman spielt in Rumänien in den 1930er-Jahren: Jacob Obertin, ungehobelt und machtbesessen, herrscht unangefochten über das Dorf Triebswetter. Kummer bereitet ihm einzig sein Sohn Jacob: Er kränkelt und besitzt keinerlei Durchsetzungsvermögen beim Kampf um Einfluss und Eigentum. Dies trägt ihm die brutale Verachtung seines Vaters ein. Mehrfach steht der jüngere Jacob in seinem Leben vor dem Nichts. Doch immer wieder trifft er Menschen, die ihm helfen, die politischen Wechselfälle und persönlichen Schicksalsschläge zu überstehen und einen neuen Aufbruch zu wagen. Elke Heidenreich schreibt zu diesem Roman in der FAZ: “Kaum einer erzählt mit so viel Kraft, Sinnlichkeit, Wärme, mit einem so grossen, Jahrhunderte umfassenden Atem, so ruhig und furchtlos, vor Brutalität und Grausamkeit so wenig zurückschreckend wie vor leiser Zärtlichkeit und Wehmut. Was für ein Erzähler! Alle Achtung.”

Florescu wurde 1967 in Timisoara, Rumänien geboren. Im Sommer 1982 flüchtete er mit den Eltern in den Westen. Seitdem wohnhaft in Zürich. Er absolvierte ein Hochschulstudium der Psychologie und Psychopathologie an der Universität Zürich. Von 1995 bis 2001 arbeitete er als Psychotherapeut in einem Rehabilitationszentrum für Drogenabhängige tätig. Seit Dezember 2001 ist er freier Schriftsteller. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt sechs Euro.