„Jugend Musiziert“: Regionalwettbewerb im Romaneum

11. Januar 2013 | Von | Kategorie: Aktuelles

Zum 50jährigen Jubiläum von “Jugend Musi­ziert” findet der Regionalwettbewerb für den Rhein-Kreis dies­mal am Samstag, 19. Januar 2013, zwischen 9 und 18 Uhr in Neuss im Romaneum statt. Die Musikschule der Stadt Neuss, die 2013 ebenfalls 50 Jahre alt wird, freut sich auf 125 Teil­nehmerinnen und Teilnehmer in den Kategorien Streicher solo, Klavier – Blasinstrumente Duo, Zupfensemble, Vokalensemble, Harfenensemble, Popgesang solo und Klavier Kammermusik. Alle Wertungsspiele sind öffentlich. Genaue Zeitpläne hängen am Wettbewerbstag im Foyer aus. Am Sonntag, 20. Januar 2013, gibt es dann um 17 Uhr im Zeughaus das große Preisträ­gerkonzert mit der Verleihung der Urkunden. Hier spielen einige preisgekrönte junge Musikerinnen und Musiker noch einmal ganz entspannt aus ihren Wettbewerbsprogrammen. Der Eintritt ist frei.

“Jugend musiziert” ist eine große Gemeinschaftsleistung von musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen, ihren engagierten Lehrkräften und betreuenden Eltern, von öffentlicher Unterstüt­zung und privaten Förderern, von zahllosen ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen hinter den Kulissen. Mehr als einer halben Million Kindern und Jugendlichen hat “Jugend mu­siziert” in den 50 Jahren seines Bestehens eine Bühne geboten – eine unglaubliche Bereicherung für das deutsche Musikleben. Der Wettbewerb “Jugend musiziert” startet im Januar 2013 in mehr als 160 Regionen Deutschlands. Die Preisträger der Re­gionalwettbewerbe nehmen anschließend im März an den Lan­deswettbewerben teil.

Die ersten Preisträger aller Bundesländer sind schließlich vom 17. bis 23. Mai nach Erlangen/Fürth/Nürn­berg zum Bundeswettbewerb eingeladen. Für den 50. Wettbe­werb “Jugend musiziert” wurde, auf Initiative des Hauptspon­sors, des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, ein be­sonderes Fotomotiv entwickelt. Dem jungen Hobbymusiker zur Seite steht eine arrivierte Musikern, die international renom­mierte Bratschistin Tabea Zimmermann. Das Plakatmotiv sym­bolisiert damit einerseits die große Band-breite von “Jugend musiziert”: das leidenschaftliche Musizieren auf ambitioniertem Amateurniveau bis hin zur künstlerischen Standortbestimmung auf dem Weg in einen Musikerberuf. Zum anderen stehen die beiden Protagonisten des Plakates stellvertretend für die lange Geschichte des Wettbewerbs. Die zigfache ehemalige Bundes­preisträgerin Tabea Zimmermann fühlt sich dem Wettbewerb “Jugend musiziert” bis heute eng verbunden und wird beim Bundeswettbewerb 2013 in einem Konzert zu hören sein. Der junge Trompeter schlägt den Bogen hin zu den aktuellen Teil­nehmern an “Jugend musiziert”.

Veranstaltet wird „Jugend musiziert“ vom Deutschen Musikrat, Schirmherr ist der Bundespräsident. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend stellt die Grundfinanzie­rung sicher. Die Finanzierung der Regionalwettbewerbe liegt in den Händen der Kommunen. Die Sparkassen, als größter Ein­zelförderer aus der Wirtschaft, engagieren sich ebenfalls seit vielen Jahren bei “Jugend musiziert”. Sie unterstützen den Nachwuchswettbewerb auf allen Wettbewerbsebenen und vie­len Regionen.