Polizei warnt vor Trickdiebinnen

18. September 2012 | Von | Kategorie: Aktuelles

Eine 84-jährige Meerbuscherin wurde am Samstag (15.09.) das Opfer von Trickdiebinnen. Gegen 16:45 Uhr klingelte es bei der Seniorin auf der Straße “Kanzlei”. Vor der Haustür standen zwei Frauen, die sich der älteren Dame gegenüber als Mietinteressenten der Wohnung im 1.Obergeschoß vorstellten. Die nach eigenen Angaben aus “Italien” stammenden Damen verwickelten die 84 Jährige in ein Gespräch, in dessen Verlauf sie es bis in die Wohnung schafften.

Dort boten sie der älteren Frau noch selbst gehäkelte Läppchen an, parallel dazu schauten sie sich in den weiteren Räumen um. Etwa zehn Minuten später verabschiedete sich das Duo. Kurz darauf stellte die Seniorin fest, dass aus ihrem Schlafzimmer der Schmuck fehlte. Auffallend war, dass das Zimmer verdreckt, die Balkontür ihrer Erdgeschoßwohnung offen stand. Offensichtlich hatten es die Täterinnen in einem günstigen Moment geschafft, einer/ einen Komplizin/Komplizen so den Weg in die Wohnung zu ermöglichen.

Die Tatverdächtigen können wie folgt beschrieben werden: Beide etwa 45 bis 50 Jahre alt, 160 Zentimeter groß, normale bis stattliche Figur und südosteuropäischer Abstammung. Einer der beiden Frauen hatte schwarze Haare, streng nach hinten zu einem Zopf gekämmt, ihre Komplizin dunkelblonde Haare.

Eine Fahndung nach dem Duo durch die zwischenzeitlich informierte Polizei verlief ohne Erfolg. Hinweise zu den verdächtigen Frauen, Fahrzeugen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefon 02131 3000 entgegen.