915 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Neuss erliefen 5.147 Euro für die Aktion Luftballon

15. August 2012 | Von | Kategorie: Aktuelles

Sie alle waren Teilnehmer/-innen des virtuellen Gehwettbewerbs „tappa“, der im wahrsten Sinne des Wortes fast neun Wochen lang im Unternehmen „lief“.

 

Ein Mensch legt heute im Durchschnitt etwa nur noch 5.000 Schritte pro Tag zurück. Doch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse Neuss waren deutlich mehr in Bewegung. Manche erreichten sogar das fünf- bis zehnfache Schrittpensum eines Durchschnittsbürgers.

 

Vom 29. Mai bis zum 27. Juli ging der 60-tägige und 460 km lange Lauf von Neuss nach London, dem Austragungsort der olympischen Sommerspiele. 10.000 Schritte am Tag und damit das Doppelte sollte jeder Mitarbeiter am Ende dieser Strecke  gegangen sein – so die Modalitäten des virtuellen Gehwettbewerbs des Anbieters tappa.

 

Alle Teilnehmer der Aktion erhielten einen Schrittzähler, der die täglichen Schritte zählt:
Auf dem Weg zur Arbeit, zum Kunden, beim Kopieren, beim Post oder Kaffee holen und beim Sport nach der Arbeit. Mit Teilnehmern aus der Kundenberatung und der Buchhaltung, aus Technik und Verwaltung, vom Hausmeister- und Botendienst gingen alle Bereiche der Sparkasse Neuss an den Start. Mit Erfolg! Jeder gelaufene Kilometer zählte für die Aktion Luftballon. Und von tappa gab noch einmal 1.000 Euro dazu. Am Ende kamen so 6.147 Euro als Spende zusammen.

 

Mit viel Spaß und Engagement waren auch Isabell Pudenz und Franz-Peter Janßen dabei.
“Mir war gar nicht bewusst, dass ich mich so viel bewege”, berichtet Isabell Pudenz stolz über Ihre Erfahrungen mit tappa. Fahrrad fahren, spazieren gehen und seit neuestem auch joggen – der Ehrgeiz hat sie gepackt: „Ich laufe nur noch Treppen, Aufzug fahren ist nicht mehr angesagt, und ich bin auch schon mal länger mit dem Hund unterwegs.“

 

Franz-Peter Janßen macht leidenschaftlich gerne den Kampfkunstsport Chi Gong, erhöht seine Schrittzahl aber auch durch Joggen. Und der Garten will gehegt und gepflegt sein – eine Herausforderung, die weitere Schritte einbringt.

„Die meisten Teilnehmer waren schon vor der Zeit im Ziel, liefen aber weiter für den guten Zweck. Das Geld kam noch on topp“, freut sich Michael Schmuck, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Neuss, über den sportlichen Einsatz seiner Mitarbeiter. Insgesamt wurden
671 337 482  Schritte erlaufen; das waren  514 692 Km oder 12,84  Runden um den Globus.

 

 

Über 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 91 Teams, fast 75 Prozent aller Angestellten, nahmen an diesem Wettbewerb teil; eine Quote, die laut Henner Hinrichsen von tappa.de „kaum ein Unternehmen von der Größe der Sparkasse Neuss bisher erreicht hat“.

 

Mit ihrer Teilnahme tun die Geher nicht nur sich selbst und ihrer Gesundheit einen Gefallen, sondern sie unterstützen auch kranke Kinder. Für jeden zurückgelegten Kilometer spendet die Sparkasse Neuss einen Cent an die „Aktion Luftballon“ und möchte nach den Worten von Heinz Mölder, Vorstand der Sparkasse Neuss, so dazu beitragen, die Arbeit in der neuen Kinderklinik am Lukaskrankenhaus noch erfolgreicher zu machen.