Tatverdächtiger nach zwei Geschäftseinbrüchen vorläufig festgenommen

30. Juli 2012 | Von | Kategorie: Aktuelles

Am frühen Sonntag Morgen (29.07.), gegen 06:00 Uhr, beabsichtigten Polizeibeamte auf der Nordkanalallee einen verdächtigen Fahrradfahrer zu überprüfen.

Damit schien der bis dato Unbekannte überhaupt nicht einverstanden und trat in die Pedale. Nach einer kurzen Verfolgungsfahrt konnte der Radfahrer, ein 18-jähriger Neusser, gestellt werden. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Beamten von einem 41-jährigen Zeugen, der die Situation erkannte und dem Fahrradfahrer am Rosengarten mit seinem PKW den Weg versperrte.

Da der Jugendliche unter Alkoleinfluss stand, wurde er zur Wache gefahren, wo ihm durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen wurde. Auf seiner Flucht vor der Polizei hatte der 18 Jährige einen Computermonitor in einem Gebüsch “entsorgt”.

Ermittlungen in den Morgenstunden führten zu einem Versicherungsbüro auf der Venloer Straße, aus dem dieser Monitor stammte. In das Büro war am Wochenende (27.-29.07.) eingebrochen worden. Weiterhin steht der junge Mann unter dringenden Tatverdacht, am gleichen Wochenende in eine Apotheke an der Neusser Weyhe eingebrochen zu haben. Die Beute bestand hier aus Wechselgeld.

Auch die Herkunft des Fahrrades ist bislang ungeklärt, einen Eigentumsnachweis konnte der 18 Jährige nicht vorweisen. Der polizeibekannte Neusser wurde am Montag (30.07.) einem Haftrichter vorgeführt. Der setzte den Untersuchungshaftbefehl unter strengen Auflagen außer Vollzug; die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.