Achtung – Falscher Mitarbeiter der Wasserwerke unterwegs

23. Juli 2012 | Von | Kategorie: Aktuelles

Ein bislang unbekannter Mann klingelte am Samstag (21.07.), gegen 11:00 Uhr, an der Wohnung einer Seniorin auf der Langemarkstraße und gab sich als Mitarbeiter der “Wasserwerke NRW” aus. Hierbei zückte er kurz einen Ausweis, vermittelte einen seriösen Eindruck und verschaffte sich so Zugang zur Wohnung der älteren Frau.

In einem unbeobachteten Moment durchsuchte der Unbekannte das Schlafzimmer nach Wertsachen und ließ eine Schmuckschatulle mitgehen. Nachdem er das Haus verlassen hatte, wurde die Seniorin misstrauisch und musste feststellen, dass sie einem dreisten Trickdieb aufgesessen war.

Die eingeleitete Fahndung der Polizei verlief bislang ohne Erfolg. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der Täter kann wie folgt beschrieben werden: Circa 40 Jahre alt, schlanke Figur, bekleidet mit Jeans, T-Shirt, schwarz-weißen Turnschuhen und Baseballcap. Er sprach hochdeutsch und hatte ein gepflegtes Erscheinungsbild.

Wer Hinweise zu der verdächtigen Person geben kann oder möglicherweise selber Opfer des Trickdiebes geworden ist, wird gebeten sich unter der Telefonnummer 02131 3000 bei der Polizei zu melden.

Die Polizei macht zum wiederholten Mal darauf aufmerksam, sehr vorsichtig zu sein, wenn fremde Personen in die Wohnung wollen. Misstrauen ist durchaus angebracht. Beim geringsten Verdacht sollte man bei der angeblichen Firma oder Dienststelle anrufen und sich nach der Richtigkeit erkundigen. Auch das Hinzuziehen von Nachbarn kann geeignet sein, die Machenschaften der Straftäter zu verhindern. Wenn der Verdacht besteht, dass etwas nicht stimmt, sollte unverzüglich die Polizei informiert werden.