Polizei fahndet nach Einbrechern – drei Festnahmen!

13. Juli 2012 | Von | Kategorie: Aktuelles

Am Donnerstag (12.07.) in den frühen Morgenstunden, gegen 3:30 Uhr, drangen Einbrecher am Nußbaumweg in ein Reihenhaus ein. Sie hatten eine Terrassentür im Kellergeschoss, die sich in Kippstellung befand, durch Hineingreifen geöffnet und sich so Zugang zu der Wohnung verschafft.

Nach ersten Erkenntnissen durchsuchten die Täter die Räume und ließen Bargeld, einen I-Pod und zwei digitale Fotoapparate mitgehen.

Ein Bewohner des Hauses wurde durch Geräusche geweckt und traf bei seiner Nachschau im Erdgeschoss noch auf einen Verdächtigen. Der Einbrecher ergriff sofort die Flucht.

Der Geschädigte informierte unverzüglich die Polizei, die eine sofortige Fahndung, auch unter Einsatz eines Diensthundes, einleitete. Die Ordnungshüter stellten ein Trio im Alter von 36 bis 38 Jahren in einem BMW an der Bundesstraße 477/ Kreisstraße 33 (Pfannenschuppen) fest. Die Beamten fanden bei den drei Männern aus Osteuropa (ohne festen Wohnsitz in Deutschland) das Diebesgut aus dem Einbruch. Die Drei wurden vorläufig festgenommen.

Inzwischen liegen den Ermittlern Teilgeständnisse vor.

Ob das Trio für weitere Einbrüche in Betracht kommt, werden die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass gekippte Fenster und Türen eine Einladung für jeden Einbrecher sind. Auch zur Nachtzeit oder bei kurzer Abwesenheit sollten sie ordnungsgemäß verschlossen sein, um das Eindringen “unerwünschter Gäste” zu verhindern.